Displaced Persons

Inhalt

Jüdisches Leben nach der Shoah – Die unnormale Normalität
Vorwort von Dr. Dieter Graumann
Vom DP-Lager Föhrenwald nach Frankfurt in die Waldschmidtstraße
Iris Bergmiller-Fellmeth und Elisabeth Leuschner-Gafga
Wenn »Gottesmörder« bei »Tochter Zion« weinen
Anton Jakob Weinberger
Displaced Persons (DP)-Lager
Esther Alexander-lhme

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen:
Zeitzeugin Esther Alexander-lhme
Zeitzeugen Susi und Schymon Ajnwojner
Zeitzeuge Fiszel Ajnwojner
Zeitzeugin Sabine Segoviano
Zeitzeugin Regina Olma
Zeitzeuge Boris Gerczikow
Zeitzeugin Ida Gerczikow
Zeitzeuge Majer Szanckower
Zeitzeuge Samuel Weinberger
Zeitzeuge Anton Jakob Weinberger

Themen:

Eltern der Zeitzeugen
Wohnen in Föhrenwald
Bildung für Kinder in Föhrenwald

HIAS (Gesellschaft zur Unterstützung jüdischer Immigranten) – Hebrew Immigrant Aid Society
Esther Alexander-lhme

Auswanderung: Viele wollten weg – Einige wollten bleiben

»Lernt zikh a fakh«: ORT – Berufliche Bildung für Jugendliche und Erwachsene in Föhrenwald
Esther Alexander-lhme

Neustart in den Beruf
Auflösung des DP-Lagers Föhrenwald
Bürokratie

Umzug nach Frankfurt – Von Mehltau überzogen
Anton Jakob Weinberger

Übersiedlung nach Frankfurt

Blick von außen auf die Waldschmidtstraße 129 und 131
Schulerfahrungen
Die Bedeutung der deutschen Sprache
Freizeitangebote
Treffpunkte der Frauen
Spiele der Mädchen
Sport der Jungen
Religiöse Feiern
Geburtstagsfeiern
Gedenken am Ort der Synagoge Friedberger Anlage

Zur Geschichte der »Initiative 9. November e.V.«
Iris Bergmiller-Fellmeth und
Elisabeth Leuschner-Gafga